Mekorama ist ein Spiel für groß und klein. Es erinnert sehr an Monument Valley woran sich Martin Magni bestimmt auch ein Beispiel genommen. Da mir das Monument Valley schon gut gefallen hat, wollte ich das Spiel Mekorama auch noch vorstellen. Dieses ist dem Entwickler trotz der „Kopie“, gut gelungen.

Was ist Mekorama?

Wie in der Einleitung schon beschrieben, kann man sagen das Spiel ist eine „Kopie“ von Monument Valley, aber trotzdem ein eigenständiges Spiel. Denn man spielt hier einen Roboter, anstatt einem kleinen Mädchen. Diesen muss man allerdings auch durch einen Parcour führen um ihn zum Ziel zu bringen. Man kann verschiedene Elemente im Parcour verschieben und bewegen oder den kompletten Parcour drehen um sich einen besseren Überblick zu verschaffen oder neue Wege zu eröffnen.

Ich habe hier einmal fünf Screenshots vom Menü gemacht, welches mir richtig gut gefällt. Auf der ersten Seite findet man die ersten 50 Level vom Entwickler. Die zweite Seite gibt einem die Möglichkeit, QR Codes zu scannen und Level von anderen Spielern zu spielen, via Twitter oder Facebook. Auf Seite drei, dann das erstellen eigener Level. Seite vier zeigt einem wieso das Spiel keine Werbung zeigt, denn hier kann man dem Entwickler Geld spenden um weiter an dem Spiel zu arbeiten.  Es muss dazu gesagt werden, dies ist kein Zwang. Die letzte Seite bergt dann noch die Spieleinstellungen.

Wie vielleicht aufgefallen ist das Spiel komplett in Englisch gehalten, was meiner Meinung nach kein Abriss ist, denn viel zu lesen oder eine Story gibt es nicht.

 

Der Level Editor

Der dritte Punkt im Menü ist der Level Editor. Solche Möglichkeiten finde ich klasse. Eigene Level erstellen um das Spiel nicht nur für sich, sondern auch für andere Spieler zu erweitern. Und das funktioniert bei Mekorama ziemlich gut.

Simpel gestaltet und doch sehr komplex.

Zwar gibt es nicht allzu viele Bausteine, wenigstens kommt dies einem so vor, wenn man einmal in der Auswahl ist. Allerdings, glaube ich hat der Entwickler für seine 50 Level auch nicht mehr benutzt.

Und die Steine die verfügbar sind, reichen für ein schönes und komplexes Level vollkommen aus. Leider habe ich es nicht zu einem anständigen Level geschafft. Ich bin eher von der Sorte die solche Level lösen und nicht erstellen.

Schön das es diesen Editor gibt.

 

Fazit

Rundum haben wir hier ein tolles Spiel, welches durch eine kleine Größe von 7 MB, großem Inhalt und einer Menge Spielspaß daherkommt. Auf Werbung wird hier verzichtet, was meiner Meinung nach genial ist. Wer also auch ein Fan von der App ist, kann dem Entwickler ja seinen Kaffee spendieren. Kostenloses Spiel, auch für Geräte mit wenig Speicher. Einfach mal runterladen und ausprobieren.

 

Viel Spaß beim Zocken!

 

Mekorama
Mekorama
Entwickler: Martin Magni
Preis: Kostenlos+
Mekorama
Mekorama
Entwickler: Martin Magni
Preis: Kostenlos+